BULLETIN - MERKBLATT FÜR AUTOREN

Liebe Autoren,

wir bitten Sie, Ihre Manuskripte auf maschinenlesbaren Datenträgern sowie in zwei Exemplaren ausgedruckt einzureichen. Bitte verwenden Sie nach Möglichkeit das Textverarbeitungssystem WORD for WINDOWS, auf jeden Fall ein IBM-kompatibles Programm. Bitte verzichten Sie auf jede Formatierung und jede Silbentrennung! Die Redaktion Bulletin verfährt nach den Regeln deutscher Rechtschreibung entsprechend dem Duden von 1991.

Ihre Artikel sollten 50.000 Zeichen nicht überschreiten. Bitte schreiben Sie im Text und in den Fußnoten bei der erstmaligen Erwähnung eines Autors bzw. einer Person oder Institution den vollständigen Namen aus (z.B. Klaus Peter Müller), bei wiederholter Erwähnung reicht der Nachname resp. ein Buchstabe des Vornamens. Fußnoten in Artikeln werden fortlau­fend gezählt, die Fußnotenziffern im Text werden hochgestellt, im Fußnotentext jedoch nicht. Der Fußnotentext wird auf derselben Seite unter den Text gesetzt (Keine Endnoten!)

Bitte geben Sie bei der zitierten bzw. erwähnten Quelle beim ersten Mal die vollständige Archivquelle bzw. die vollständige Titulatur der Literaturquelle nach folgernden Mustern an. Bei Wiederholungen reicht ein Kürzel:

Monographie

Marc Bloch: Die seltsame Niederlage. Frankreich 1940, Frankfurt/M. 1992, S. 180. (im folg.: Bloch, Frankreich 1940, S. 181)

Artikel im Sammelband

Rolf Dieter Müller/Gerd R. Ueberschär: Die deutsch-sowjetischen Beziehungen, in: Die Westmäch­te und das Dritte Reich 1933-1939, hg. von Karl Rohe, Paderborn 1982, S. 151. (im folg.: Müller/Überschär, Deutsch-sowjetische Beziehungen, S. 152)

Zeitschriftenartikel

Robert Manne: Between „Rhineland“ and the Anschluß, in: Australian Journal of Politics and History, Melbourne, 36 (1972) 9, S. 17. (im folg.: Manne, Between „Rhineland“, S. 18)

Rezensionen sollten 6.000 Zeichen, Annotationen 2.500 Zeichen nicht überschreiten. Der Kopf von Rezensionen/Annotationen muß folgende Angaben enthalten: Vornamen und Namen des Autors/der Autoren, vollständiger Titel, ggfs. Vornamen und Namen des bzw. der Herausgeber, Verlag, Ort, Jahr, Seitenzahl und Preis. Fußnoten in Rezensionen werden direkt unter den Text gesetzt (keine Endnoten!), beginnen aber im Unterschied zu Artikeln auf jeder Seite neu mit 1! Bitte sehen Sie auch unser „Merkblatt für Rezensenten“ an!

Liebe Autoren, wenn Sie diese Hinweise beachten, ersparen Sie uns und sich viel Arbeit und Kosten. Vielen Dank!

Verlag und Redaktion

 

®MERKBKLATT FÜR REZENSENTEN

¬BULLETIN